Herzlich Willkommen,

bei der Tanzsportabteilung des TSV Schmiden 1902 e.V.

Unter Tanzen können Sie sich über unser Kursangebot informieren.
Wenn Sie unseren Verein näher kennenlernen möchten, sehen Sie sich einfach weiter um.

—————————————————————————————————————–

Aktuelle Informationen zum Baufortschritt des neuen Sport- & Leistungszentrums

Hier ein kurzer Überblick über den aktuellen Sachstand zum Bau des neuen Sport- & Leistungszentrums in Fellbach-Schmiden (Stand: 16.08.2017):

- Die offizielle Baugenehmigung der Stadt liegt vor.
- Die offizielle Baufreigabe durch den WLSB liegt ebenfalls vor.
- Durch die Genehmigung und die Freigabe, sind die Bauarbeiten inzwischen auch schon in vollem Gange. Auch sind schon alle großen Gewerke bereits vergeben.
- Wesentliche Änderungen sind seitens der Architekten keine mehr möglich.
- Die Architekten erstellen derzeit einen Bauzeitplan. Ein genauer Termin für den Nutzungsbeginn des Sportforums ist allerdings noch nicht bekannt.
- Durch Verlegung der Notausgänge, wird voraussichtlich in zwei Sälen ein zusätzlicher Platz für Spiegelwände an der Längsseite möglich sein.
- Die Netto-Tanzfläche soll am Ende über 480 m² betragen.

Weitere Informationen sowie Bilder zum Baufortschritt, sind unter der Homepage des Hauptvereins einsichtbar:

http://https://www.tsv-schmiden.de/home/

—————————————————————————————————————–

Ergebnisse von der GOC 2017 in Stuttgart

Drei Paare unserer Tanzsportabteilung sind dieses Jahr bei den German Open Championships in der Stuttgarter Liederhalle, sowie der benachbarten Reithalle, an den Start gegangen. Der Wettbewerb, welcher zu den größten internationalen Tanzturnieren der Welt gehört, zog auch dieses Jahr wieder viele Tanzpaare, sowie Zuschauer, aus allen Ländern an.
In der Sektion Standard starteten am 10.08.2017, unsere zwei Senioren II A-Standardpaare Dimi Joannou mit Tanja Di Filippo, sowie Silvano Rodia mit Julia Kunsek. Insgesamt starteten bei diesem internationalen Turnier 68 Paare. Locker und konzentriert bleiben, hieß es in der Vorrunde, da hier immer nur 11 bis 12 Paare pro Tanzrunde auf die Tanzfläche konnten und sich diese Runde dementsprechend lange zog. Aber unsere beiden Paare ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und zogen schließlich, nach gut 60 Minuten, in die erste Zwischenrunde ein. Auch dort zeigten unsere vier sympathischen Tänzer, dass sie durchaus mit der starken internationalen Konkurrenz mithalten konnten. Am Ende verpassten beide Paare leider knapp den Einzug in die 24er Runde. Silvano und Julia kamen auf einen geteilten 26. Platz. Dimi und Tanja schafften es knapp dahinter auf einen geteilten 28. Platz.
Bereits zwei Tage zuvor tanzten Silvano und Julia schon bei dem A-Standardturnier der Senioren III mit, wo sie ebenfalls bis in die erste Zwischenrunde kamen und dort unter 214 Paaren, es auf einen respektablen geteilten 122. Platz schafften und somit 93 Paare hinter sich ließen.
Bei den Lateintänzern ging unser Tanzpaar Andreas Kalb mit Momo Erath bei dem WDSF-Turnier der Senioren II an den Start. Die beiden schafften es bei 81 gestarteten Paaren auf den 73. Platz.

—————————————————————————————————————–

Erneuter Doppelsieg in Latein für Ralf Lindgren & Claudia Schall

Am letzten Wochenende (08.07.2017 und 09.07.2017) zog es Ralf Lindgren und Claudia Schall mal wieder nach Bayern. Dieses Mal zu den Bavarian Dance Days nach Rosenheim. Motiviert von den letzten Ergebnissen im benachbarten Bundesland, wollten die beiden auch dieses mal wieder einige Punkte mit nach Schmiden holen. Und es gelang ihnen erneut! Am Samstag konnten die beiden das Turnier der Senioren II B-Latein für sich entscheiden und den ersten Platz von 11 gestarteten Paaren belegen. Mit allen fünf gewonnenen Tänzen im Finale, zeigten die beiden erneut, dass sie ihre Leistung souverän abrufen konnten. In der Senioren II Standard C-Klasse konnten Ralf und Claudia sich ebenfalls bis ins Finale durchkämpfen und belegten dort, nach einer Vorrunde und einer Zwischenrunde, einen guten sechsten Platz von 13 gestartete Paaren.
Am zweiten Tag wiederholten die beiden ihren Erfolg vom Vortag. Erneut gelang den beiden ein ungefährdeter Sieg in Latein bei den Senioren II in der B-Klasse. Mit allen gewonnenen Tänzen glänzten die beiden erneut auf der Tanzfläche und setzen sich gegen ihre 9 Mitstreiter erfolgreich durch. In Standard reichte es danach noch für einen geteilten neunten Platz in der Zwischenrunde unter 22 Paaren. Unterm Strich kamen die beiden mit zwei Pokalen, zwei Platzierungen, sowie vielen Punkten, wieder zurück in die Heimat.

 
—————————————————————————————————————–

Schmidener Sommer 2017

Traditionell fand am vergangenen Sonntag (09.07.2017) wieder der Schmidener Sommer mitten im Stadtkern von Fellbach-Schmiden statt. Bei dem 20-minütigen Showauftritt unserer Mini-Tänzer, präsentierten unsere Kleinsten, was sie dieses Jahr bisher bei ihren Kindertanztrainerinnen Amelie Heinemann und Carolin Vogel alles gelernt haben. Unter dem Beifall und den gezückte Smartphones der Zuschauer, konnten sich unsere jüngsten Tänzer ein bisschen wie kleine Stars bei ihren Auftritten fühlen, was zu vielen strahlenden Gesichtern führte.

Bilder der Veranstaltung können unter dem folgenden angeschaut werden:
http://www.peter-jung-fellbach.de/Schmiden2017/Schmiden20171.html

Wie jedes Jahr, vielen Dank an Peter Jung für die schönen Fotos!

—————————————————————————————————————–

Erster Turniersieg + Doppelsieg für Ralf Lindgren und Claudia Schall

Nachdem Ralf und Claudia bei den letzten Lateinturnieren immer mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen mussten, hat es nun am 17.06.2017 bei den oberbayerischen Pfingstturnieren in Unterschleißheim endlich geklappt und die beiden konnten das Turnier in der Klasse der Senioren II B-Latein für sich entscheiden. Unter den sieben gestarteten Paaren, konnten sich Ralf und Claudia schon in der Vorrunde auf sich aufmerksam machen und überzeugten alle fünf Wertungsrichter in den Tänzen Samba, Cha Cha, Rumba, Paso Doble und Jive. Das Ergebnis waren 25 von 25 möglichen Kreuze und ein klarer Einzug in das Finale. Auch hier präsentierten die beiden noch einmal alle fünf Lateintänze und konnten die Wertungsrichter noch einmal überzeugen. Das Ergebnis waren fünf gewonnene Tänze und somit der erste Platz für die beiden.
Im Anschluss wurden die beiden gefragt, ob sie nicht Lust hätten, noch in der nächsthöheren Leistungsklasse mit zu tanzen, was die beiden natürlich nicht abgelehnt haben. Bei dem anschließenden Turnier der Latein A-Klasse, konnten sich Ralf und Claudia schließlich gegen 2 von insgesamt 10 gestarteten A-Latein Paaren durchsetzen und zwei zusätzliche Punkte mit nach Hause nehmen.
Ebenfalls erfolgreich waren die beiden an diesem Tag auch noch bei den Senioren I B-Latein, welches Turnier die beiden auch für sich entscheiden konnten. Gegen die zwei weiteren gestarteten Paare, konnten sich Ralf und Claudia klar mit allen 25 Einser-Wertungen durchsetzen.
Am darauf folgenden Sonntag, gingen die beiden dann nochmals bei den Senioren II B-Latein an den Start. Dieses mal war das Feld mit insgesamt 9 Paaren etwas größer und die Konkurrenz noch stärker als einen Tag zuvor. Dennoch konnten Ralf und Claudia bei diesem Turnier wieder ihre Leistung voll abrufen und in das Finale des Turniers einziehen. Dort mussten die beiden sich der starken Konkurrenz aus Dornbirn geschlagen geben, welche vier von fünf Tänzen für sich entschieden haben. Jedoch konnten unsere beiden Schmidener noch ein Ausrufezeichen setzen und den Paso Doble für sich entscheiden.

 

—————————————————————————————————————–

Zweiter Platz für Dimi und Tanja beim Pfingstturnier in Ludwigsburg

Am Pfingstsonntag (04.06.2017) gingen Dimi Joannou und Tanja Di Fillipo beim Pfingstturnier in Ludwigsburg an den Start des Senioren II A-Standardturniers. Durch das wunderschöne barocke Ambiente der Ludwigsburger Musikhalle, wirkten die Tanzkleider der Damen, sowie die Fracks der Herren gleich noch etwas eleganter, als sie ohnehin schon sind. Durch dieses Flair beflügelt, zeigten Dimi und Tanja bereits in der Vorrunde, des 9-Paar starken Feldes, ihr Können und qualifizierten sich mit 25 von 25 möglichen Kreuzen der Wertungsrichter, direkt für das Finale mit fünf weiteren Paaren. Trainer Marcel Rauta gab den beiden nochmals letzte Tipps und Anweisungen, wodurch die beiden auch im Finale eine überzeugende Leistung zeigten und sich schließlich einen klaren zweiten Platz ertanzten. Dies war zugleich für Dimi und Tanja die letzte von 10 notwendigen Aufstiegsplatzierungen für den Aufstieg in die nächsthöhere S-Klasse.
 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Ein Sieg sowie zwei zweite Plätze für Silvano und Julia in Fürth und Erlangen

Silvano Rodia und Julia Kunsek konnten am 27.05.2017, beim mittelfränkischen Tanzsportwochenende in Erlangen, das Turnier der Senioren III A-Standard Klasse für sich entscheiden und sich gegen sieben weitere Tanzpaare durchsetzen. Am selben Tag gelang den beiden dann noch der zweite Platz bei den Senioren II, ebenfalls gegen sieben Tanzpaare. Am Folgetag verpassten die beiden dann bei den Senioren III A-Standard, gegen ein fast identisches Starterfeld, den erneuten Turniersieg und kamen auf den zweiten Platz. Dennoch konnten Silvano und Julia sehr zufrieden sein und viele Punkte, sowie drei Aufstiegsplatzierungen zurück nach Schmiden nehmen.

—————————————————————————————————————–

Hessen tanzt 2017

Auch in diesem Jahr sind wieder drei unserer Paare bei Deutschlands größtem Amateurtanzturnier in der Frankfurter Eissporthalle an den Start gegangen. Silvano Rodia und Julia Kunsek konnten nach ihrem Finanleinzug im vergangenen Jahr, diese Leistung am 19.05.2017 nochmals wiederholen schafften in der Senioren III A-Standard Klasse den vierten Platz unter 22 gestarteten Paaren.
Beim zweiten Turnier an diesem Tag, dem Senioren II A-Standard Turnier, stiegen dann Dimi Joannou und Tanja Di Filippo mit dazu. Bei 22 gestarteten Paare, konnten sich beide TSA-Paare in der Vorrunde durchsetzen und in die Zwischenrunde einziehen. Dort erreichten Silvano und Julia einen 10. Platz, sowie Dimi und Tanja, knapp dahinter, den 11. Platz und sammelten somit wieder wertvolle Punkte für den Aufstieg in die höchste Tanzklasse.
Am 21.05.2017 gingen dann Florian Maier und Cynthia Prengel in der HGR C-Standard an den Start. Unter den 53 Paaren gelang es Florian und Cynthia sich für die erste Zwischenrunde zu qualifizieren und landeten dort auf einem guten geteilten 27. Platz und sicherten sich somit die Höchstpunktzahl von 20 möglichen Aufstiegspunkten.

—————————————————————————————————————–

Erfolgreiches Tanzwochenende in Waiblingen und Königsbrunn

Am letzten Aprilwochenende waren drei unserer Seniorenpaare wieder erfolgreich unterwegs. Silvano Rodia mit Julia Kunsek, sowie Dimi Joannou mit Tanja Di Filippo waren am 29.04.2017 und am 30.04.2017, beim Frühlingsturnier der Senioren II A-Standard, in Waiblingen-Neustadt, am Start. Am ersten Tag gelang beiden Paaren, nach einer Vorrunde und einer Zwischenrunde, der Einzug in das Finale. Hier blieb es bis zum Schluss spannend, da sich beide TSA-Paare, zusammen mit einem Turnierpaar vom TSC Unterschleißheim, ein Kopf an Kopf Rennen um den Turniersieg lieferten. Am Ende reichte es für ein Doppelsieg für Schmiden, welcher an Silvano und Julia ging, knapp gefolgt von Dimi und Tanja.
Am zweiten Tag konnten Silvano und Julia nochmals ihre Leistung komplett abrufen und die Wertungen vom Vortag im Finale nochmals toppen. Mit vier von fünf gewonnen Tänzen, ging der Sieg auch am zweiten Tag erneut an die TSA des TSV Schmiden.

Ralf Lindgren und Claudia Schall zog es an diesem Wochenende ebenfalls auf die Tanzfläche. Da die beiden aber auch in den Lateintänzen an den Start gehen wollten, fuhren sie kurzerhand in das bayerische Königsbrunn, wo das Seniorenwochenende um den Bayernpokal stattfand. Am ersten Turniertag starteten unsere Vizelandesmeister bei den Senioren I und Senioren II B-Latein, wo ihnen an beiden Tagen jeweils der zweite Platz gelang. Am darauf folgenden Tag, schafften die beiden es bei den Senioren II B-Latein erneut auf das Treppchen und holten sich ihre dritte Aufstiegsplatzierung an diesem Wochenende. Hungrig auf noch mehr Aufstiegspunkte, wollten die beiden ihr Können noch in den Standardtänzen präsentieren und gingen anschließend noch in der C-Klasse bei den Senioren II an den Start, für welches sich insgesamt 18 Paare gemeldet hatten. Nach einer Vorrunde und einer Zwischenrunde, gelang den beiden auch hier der Einzug in das Finale, wo sie sich schließlich einen tollen dritten Platz ertanzt haben.

Die Bilanz unserer drei Paare für dieses Wochenende kann sich sehen lassen: Insgesamt zwei Turniersiege, drei zweite Plätze und zwei dritte Plätze gehen auf das Konto unserer Tanzsportabteilung!

—————————————————————————————————————–

Erfolgreiche Punktejagd am Bodensee

Fleißig auf Punktejagd waren am Dimi Joannou und Tanja Di Filippo am 01.04.2017 in Meersburg sowie am 02.04.2017 in Friedrichshafen-Ettenkirch. Mit einem zweiten, einem dritten sowie zwei vierten Plätzen, konnten die beiden, nach vier getanzten Turnieren, insgesamt 31 Aufstiegspunkte sowie zwei Platzierungen für sich verbuchen und sind somit dem Aufstieg in die höchste Startklasse, wieder ein Stück näher gerückt.

—————————————————————————————————————–

Erneuter Landesmeistertitel für Bernd und Amelie in der HGR II C-Latein

Nach 2015, gelang nun Bernd Krauss und Amelie Heinemann erneut der Titelgewinn der Landesmeisterschaft in der HGR II C-Latein, am 25.03.2017 in Rudersberg, und somit der Direktaufstieg in die B-Klasse. Mit 26 von 28 möglichen Einser-Wertungen und allen vier gewonnenen Tänzen, setzten sie sich klar von ihren Konkurrenten ab und holten souverän die Goldemaille mit nach Hause. Jetzt heißt es viel trainieren und neue Choreographien zu lernen, um für die B-Klasse gewappnet zu sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Doppelsieg für Silvano und Julia beim Neckaralb-Tanzfestival in Tübingen

Silvano und Julia gelang beim Neckaralb-Tanzfestival am 11.03.2017 in Tübingen, in der Standard A-Klasse bei den Senioren II und bei den Senioren III jeweils ein Sieg. Bei den Senioren zwei setzten die beiden sich gegen acht Tanzpaare durch und gewannen im Finale vier von fünf Tänzen. Beim zweiten Turnier bei den Senioren III, waren insgesamt zehn Paare am Start. Hier setzten sich Silvano und Julia noch klarer von ihren Mitstreitern ab und konnten alle fünf Tänze mit 24 von insgesamt 25 möglichen Einser-Wertungen für sich entscheiden.

—————————————————————————————————————–

Bilder von der Kinderfaschingsparty am 24.02.2017

Am 24.02.2017 fand die gemeinsame Kinderfaschingsparty unserer fünf Kindertanzgruppen statt. Gemeinsam mit unseren Kindertanztrainerinnen Carolin und Amelie, welche viele Spiele für unsere Jüngsten vorbereitet hatten, hatten die als Eisköniginnen, Piraten, Feen und Prinzessinnen verkleideten Kinder und Eltern viel Spaß an diesem Nachmittag. Bilder der Faschingsparty sind ab sofort online und können unter dem folgenden Link angeschaut werden:

http://www.peter-jung-fellbach.de/Ki_Fasch2017/Ki_Fasch20171.html

Wie immer vielen Dank an Peter Jung für die vielen schönen Fotos!

 

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Doppelsieg bei der Latein-Landesmeisterschaften der Senioren II
Gold für Rodia/Kunsek und Silber für Lindgren/Schall

Ein äußerst erfolgreiches Turnierwochenende liegt hinter unseren Lateintänzer. Silvano Rodia und Julia Kunsek gewannen die Latein-Landesmeisterschaft der Senioren II B-Klasse, welche am 18.02.2017 im Hofwiesenzentrum in Heilbronn-Sontheim ausgetragen wurde, und freuten sich über ihren bereits dritte gemeinsam gewonnenen Landesmeistertitel, sowie über den Direktaufstieg in die A-Klasse. Unter den sechs gestarteten Paare, konnten sich Silvano und Julia den Sieg in allen fünf Lateintänzen sichern und somit souverän den Titel nach Schmiden holen.

Ebenfalls freuen, durften sich Ralf Lindgren und Claudia Schall über die Silbermedaille und somit den Titel des Vizelandesmeisters. Hervorzuheben ist, dass dies das erste gemeinsame Lateinturnier der beiden war (und das erste Lateinturnier für Claudia überhaupt). Dementsprechend groß war die Freude und Erleichterung, dass sich die lange und harte Vorbereitung der beiden für dieses Turnier, ausgezahlt hat.

Ein großes Dankeschön gilt auch unserem Trainer Marcel Rauta, welcher die Paare in der Vorbereitung und während dem Turnier, tatkräftig mit seiner Erfahrung und seinen Tipps unterstützt hat!

—————————————————————————————————————–

Bronzemedaille für Silvano & Julia bei der Latein-Landesmeisterschaft der Senioren I

Silvano Rodia und Julia Kunsek ertanzten sich am 04.02.2017 bei der Latein-Landesmeisterschaft der Senioren I B-Klasse, in Kirchheim unter Teck, den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Nach einer souveränen Vorrunde mit 7 Tanzpaaren, sicherten sich Silvano und Julia den Einzug in das Finale. Nach den ersten beiden Tänzen, Samba und Cha Cha, lagen die beiden zwar in der Wertung auf Platz vier, konnten aber bei der Rumba, dem Paso Doble und dem Jive dann noch einmal zeigen, was sie konnten und den dritten Rang sich sichern.

—————————————————————————————————————–

Erstes Podium für Dimi und Tanja im neuen Jahr

Dimi Joannou und Tanja Di Filippo gelang beim Heidelberger Tanzsporttag am 22.01.2017 in der Standard A-Klasse Senioren II ein guter zweiter Platz unter sechs gestarteten Paaren. Nach eindeutigen Wertungen auf Platz in den ersten vier Tänzen, gelang es den beiden am Ende sogar noch, vier von fünf Einsen im Quick-Step für sich zu bekommen. Damit haben Dimi und Tanja eine weitere Aufstiegsplatzierung in Richtung S-Klasse erhalten.

(Photo by Tina Becirovic – mit freundlicher Genehmigung des Tanzsportclub Grün-Gold Heidelberg e.V.)

—————————————————————————————————————–

NEU: Ab sofort auch Ballett in der TSA möglich

Seit November 2016 gehört die Ballettgruppe des TSV Schmiden 1902 e.V. zur Tanzsportabteilung und bietet Ballettunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Der TSV Schmiden konnte mit Gloria Schröter eine Ballettlehrerin mit langjähriger Bühnenerfahrung und fundierter Ausbildung hierfür gewinnen.

Ballett für Anfänger
Geschult werden Grundlagen des Klassischen Balletts, Kindgerechtes Training, Musikalität, Haltung, Konzentrationsfähigkeit.

Ballett für Erwachsene (Meisterklasse)
Grundlagen des klassischen Balletts, sanftes Training , Haltung, Spaß an Bewegung. Für Interessierte, die klassisches Balletts oder die Arbeit eines Profi-Balletttänzers besser verstehen möchten.

Die Unterrichtszeiten lauten wie folgt:
Anfänger: Freitag von 17:30 – 18:30 Uhr
Erwachsene: Freitag von 18:30 – 19:30 Uhr

Die Vita unserer Balletttrainerin:


GLORIA SCHRÖTER
erhielt ihre Ausbildung bei John Cranko an der Ballettschule der Württembergischen Staatstheater Stuttgart. Die Ausbildung umfasste nicht nur klassisches Ballett, sondern auch Variationen, Pas-de-deux, Modern, Jazz, Charaktertänze und vieles mehr. Es folgten Engagements am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken und verschiedenen Theatern in Deutschland und dem europäischen Ausland als Tänzerin, Solistin, Choreografin und Ballettmeisterin. Außerdem führte Sie einige Jahre ihre eigene Ballettschule. Aufgrund einer fundierten Ausbildung und langjähriger Bühnenerfahrung ist Gloria Schröter prädestiniert ihr Können weiterzugeben und interessierte Menschen zu unterrichten.

Wünschen Sie weitere Informationen oder haben Interesse an einem Schnuppertraining, dann steht Ihnen unser Herr Unger gerne für Fragen zur Verfügung: Mobil: 0172 7379055

—————————————————————————————————————–

Kinderweihnachtsfeier am 16.12.2016

Am vergangenen Freitag (16.12.2016) fand wieder die traditionelle Kinderweihnachtsfeier in den Räumen der Tanzsportabteilung statt. Viele kleine und große Gäste sorgten, wie schon die Jahre zuvor, für eine tolle Stimmung und ein volles Haus. In vorbereiteten Auftritten durch unsere Kindertanztrainerinnen Amelie Heinemann und Carolin Vogel, konnten die kleinen Tänzer ihren Eltern, Geschwistern und allen anderen Familienangehörigen wieder zeigen, was sie in den letzten Wochen und Monaten alles gelernt hatten. Der anschließende Besuch des Weihnachtsmannes, bei leckerem Kaffee und Kuchen rundeten einen gelungenen Nachmittag wieder ab.

Bilder der Weihnachtsfeier sind unter dem folgenden Link zu finden:
http://www.peter-jung-fellbach.de/KiWeih2016/KiWeih20161.html

Vielen Dank an alle Eltern, die Helfer der TSA, allen voran Ulla und Peter Jung, sowie an Hans Kauffmann und natürlich an die kleinen Tänzer für einen gelungenen Nachmittag!

—————————————————————————————————————–

Zwei zweite Plätze für unsere Senioren A-Standardpaare

Am 06.11.2016 erreichten Silvano Rodia und Julia Kunsek bei den Besigheimer Tanzsporttagen in der Senioren II A-Standardklasse den zweiten Platz von insgesamt zehn gestarteten Paaren. Getanzt wurde hierbei über drei Runden.

Eine Woche später, am 13.11.2016, ertanzten sich Dimi Joannou und Tanja Di Filippo ebenfalls einen zweiten Platz in der Senioren II A-Standardklasse. Getanzt wurde bei diesem Turnier in Sinsheim und es waren dabei elf Paare am Start.

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden erfolgreichen Seniorenpaare!

—————————————————————————————————————–

Bernd Krauss und Amelie Heinemann vertreten die TSA erfolgreich in Heilbronn

Am Sonntag (30.10.2016) war unser Lateinpaar Bernd Krauss und Amelie Heinemann bei den 13. Heilbronner Tanzsporttage, im Hofwiesenzentrum in Heilbronn-Sontheim, wieder erfolgreich unterwegs gewesen. Die beiden starteten zusammen mit 14 weiteren Tanzpaare in die Vorrunde der HGR C-Latein, wo die lateinamerikanischen Tänze Samba, ChaCha, Rumba und Jive präsentiert werden mussten. Unser TSA-Paar ließ die ersten Konkurrenten hinter sich und zog zusammen mit 11 weiteren Mitstreiter in die erste Zwischenrunde ein. Da am Ende dieser Zwischenrunde mehrere Paare gleich viel Kreuze von den Wertungsrichtern erhielten, musste vor dem Finale noch eine zweite Zwischenrunde, mit insgesamt acht Paaren getanzt werden, unter welche es auch die beiden Schmidener geschafft hatten. Mit viel Energie und Spaß beim Tanzen, konnten die beiden ein weiteres Mal die Wertungsrichter von sich überzeugen und zogen schließlich, zusammen mit fünf weiteren Paaren, in das Finale ein. Jetzt war Kondition gefragt; nach einer kurzen Pause zum Durchatmen ging es direkt weiter mit dem Finale. Noch einmal mussten die vier Tänze dem Publikum und den Wertungsrichtern präsentiert werden. Da die Wertungen verdeckt waren, blieb die Spannung bis zum Schluss hoch. Am Ende schaffte es unser Paar dann auf einen tollen vierten Platz.

Doch für die beiden war danach noch nicht Schluss. Direkt im Anschluss an die Siegerehrung startete schon das nächste Turnier in der HGR II C-Latein mit 8 Tanzpaaren. Ein kurzer Schluck aus der Wasserflasche, dann ging es auch schon direkt los in die Vorrunde. Obwohl unsere beiden Tänzer schon einige Tanzrunden hinter sich hatten, kämpften sie sich auch in dieser Gruppe in das Finale durch. Ohne große Pause startete dann auch schon gleich im Anschluss das Finale und insgesamt sechste Tanzrunde für Bernd und Amelie. Am Ende verpassten die beiden nur haarscharf den Sieg, waren aber, nach einem kräftezehrendem Turnier, zum Schluss mit der Silbermedaille und den gewonnen Punkten und Platzierungen, dennoch sehr glücklich und zufrieden.

—————————————————————————————————————–

Gold und Silber für Silvano und Julia bei der TBW-Trophy der Senioren

Am vergangenen Wochenende (08.10.2016 – 09.10.2016) starteten Silvano Rodia und Julia Kunsek bei insgesamt fünf Turnieren der TBW-Trophy Serie der Senioren in Leonberg-Gebersheim. Am Ende der Serie konnten sich Silvano und Julia in Latein bei den Senioren I der B-Klasse die Goldmedaille sichern. Bei den Senioren II hat es in Latein noch für die Silbermedaille gereicht.

Ein Tag zuvor konnten Dimi Joannou und Tanja Di Filippo in Standard in der Senioren II A-Klasse mit einem zweiten Platz bei 15 gestarteten Paaren glänzen.

—————————————————————————————————————–

Zwei TSA-Paare im Finale beim Reichstadtpokal-Turnier in Esslingen

Am 24.09.2016 starteten unsere beiden A-Klasse Senioren Standardpaare Silvano Rodia mit Julia Kunsek sowie Dimi Joannou mit Tanja Di Filippo beim Reichstadtpokal-Turnier in Esslingen-Berkheim. In der Osterfeldhalle waren zu Beginn des Turniers insgesamt 11 Paare am Start. Nach der Vorrunde haben es sieben Tanzpaare in die Zwischenrunde geschafft. Darunter auch unsere beiden TSA-Paare. Da nach der Zwischenrunde die letztplatzierten Paare gleich viel Kreuze von den Wertungsrichtern erhielten, entschied man sich dafür, dass alle sieben Tanzpaare in das Finale einziehen durften. In diesem waren sich die Wertungsrichter, bis auf das Siegerpaar aus Reutlingen, nicht immer einig. Julia und Silvano gelang es am Ende auf das Treppchen und durften den Bronze-Pokal mit nach Hause nehmen. Zwei Plätze weiter hinten, landeten Dimi und Tanja auf Platz fünf.

—————————————————————————————————————–

Erstes Top 3 Ergebnis für Dimi und Tanja in der Senioren A-Klasse

Am vergangenen Wochenende (17.09.2016) gingen Dimi Joannou und Tanja Di Filippo beim 12. Seniorenwochenende im bayerischen Königsbrunn in der Senioren II A-Standardklasse an den Start. In einem Feld mit insgesamt 14 Paaren, tanzten sich die beiden nach einer Vorrunde (23 von 25 möglichen Kreuzen) und einer Zwischenrunde (24 von 25 möglichen Kreuzen) schließlich in das Finale. Nach dem Langsamen Walzer lagen Dimi und Tanja zuerst noch auf dem vierten Platz. Doch davon ließen die beiden sich nicht beeinflussen und zeigten noch einmal ihr ganzes Können. Dies wurde dann auch mit einem ersten Platz im Tango sowie im Quickstep belohnt und reichte am Ende für einen tollen zweiten Platz. Gleichzeitig ist dies auch die erste wertvolle Aufstiegsplatzierung für die beiden.

—————————————————————————————————————–

Workshop mit “Let´s Dance”-Profitänzer Robert Beitsch

Am Samstag (23.07.2016) war Profitänzer Robert Beitsch, bekannt aus den Tanzshows “Let´s Dance” und “Got to Dance”, zu Gast in unserem Tanzsportzentrum in Fellbach. In einem zweistündigen Workshop gab er unseren Lateinpaaren viele neue Eindrücke und Ideen für mehr Ausdruck und Variationen in den lateinamerikanischen Tänzen. Er nahm sich für jedes einzelne Paar viel Zeit und beantwortete auch gerne alle Fragen unserer Tänzer.

Weitere Impressionen sind unter dem folgenden Link zu finden:
http://www.peter-jung-fellbach.de/Workshop2016/Workshop20161.html


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Bilder vom Schmidener Sommer

Bei sommerlichen Temperaturen am vergangenen Sonntag (10.07.2016) hatten unsere jüngsten Tänzer ihren großen Auftritt auf der Showbühne beim Vereinsfest des TSV Schmiden. Insgesamt fünf Kindergruppen, darunter auch erstmals die Kids des kreativen Kindertanzens, zeigten dem Publikum, was sie in den letzten Wochen einstudiert haben. Für viele war es der erste Auftritt auf einer Showbühne, doch das begeisterte Publikum lies die Nervosität bei den Kleinen bald vergessen.

Impressionen der Veranstaltung können unter dem folgenden angeschaut werden:
http://www.peter-jung-fellbach.de/Schmiden2016/Schmiden20161.html

Wie immer vielen Dank an Peter Jung für die gelungenen Fotos!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Vier Platzierungen in zwei Tagen in einer Disziplin

Für Silvano Rodia und Julia Kunsek war auch das zweite Qualifikationsturnier der Senioren TBW-Trophy vom 04.06.2016 bis 05.06.2016 in Leonberg-Gebersheim ein erfolgreiches Wochenende, welches am Ende mit insgesamt 21 Punkten und vier Aufstiegsplatzierungen belohnt wurde. Am ersten Tag gelang den beiden in Latein der Senioren I B-Klasse der dritte Platz von neun Paaren, sowie der dritte Platz unter 13 Paaren bei den Senioren II. Am nächsten Tag konnten unser Lateinpaar in beiden Altersklassen jeweils noch einen Platz gut machen und wurden bei den Senioren I Zweiter bei sieben gestarteten Paaren und bei den Senioren II Zweiter von acht Paaren.

—————————————————————————————————————–

Erfolgreiches Wochenende bei “Hessen tanzt” für die TSA-Paare

Vom 06. Mai bis zum 08. Mai 2016 fand mit “Hessen tanzt” wieder das größte Amateur-Tanzturnier der Welt in Frankfurt am Main statt. Die TSA war dieses Jahr mit drei Paaren am Start.

Dimi Joannou und Tanja Di Filippo starteten am Freitagabend bei den Senioren II der B-Standardklasse. Mit 35 Paaren aus ganz Deutschland ging das Turnier um Punkt 20 Uhr in der Frankfurter Eissporthalle los. Gekonnt und selbstbewusst, kämpften sich Dimi und Tanja Runde um Runde weiter. Nach einer langen Vorrunde, sowie zwei Zwischenrunden, zogen die beiden dann schließlich in das Finale ein. Noch einmal mussten alle Paare einen Langsamen Walzer, einen Tango, einen Wiener Walzer, einen Slow Fox sowie einen Quickstep den Wertungsrichtern präsentieren. Die Wertungen für die beiden waren sehr gemischt, so dass es am Ende für einen tollen fünften Platz in dem starken Feld reichte. Nach einer kurzen Nacht, mussten die beiden am nächsten Tag dann gleich schon wieder um 9:30 Uhr ran. Hier startete das Turnier der Senioren I B-Standardklasse. Im Vergleich zu den Senioren II ist das Feld der Senioren I von der Altersklasse etwas jünger besetzt. Mit den 27 gestarteten Paaren konnten Dimi und Tanja dennoch gut mithalten, schafften es immerhin in die 2. Zwischenrunde und erreichten in der Gesamtwertung den achten Platz. Für das Finale hat es in diesem Turnier nicht ganz gereicht, dennoch hatte das Paar Grund zur Freude. Nach genau einem Jahr gelang den beiden mit diesem Turnier nämlich gleichzeitig der Aufstieg in die Standard A-Klasse!

Unser zweites Paar Silvano Rodia und Julia Kunsek, starteten in Frankfurt in der Latein Sektion. Am Freitagnachmittag um 14 Uhr ging es für die beiden in der Eissporthalle mit dem Lateinturnier der Senioren I B-Klasse los. Unter den 17 Paaren konnten sich Silvano und Julia für die Zwischenrunde qualifizieren und erreichten am Ende den neunten Platz. Noch am gleichen Tag fand dann auch das Turnier der Senioren II B-Klasse mit 15 Paaren statt, an dem unser Lateinpaar ebenfalls startete. Motiviert und konzentriert  tanzten sich die beiden, über eine Vorrunde und eine Zwischenrunde, in das Finale. Noch einmal präsentierten Silvano und Julia die fünf lateinamerikanischen Tänze Samba, Cha Cha, Rumba, Paso Doble und den Jive. Die Wertungen waren stark gemischt, so dass es schlussendlich ein starker vierter Platz für die beiden heraussprang.

Unser drittes Paar Ralf Lindgren und Claudia Schall feierten bei “Hessen tanzt” ihre gemeinsame Turnierpremiere auf der Tanzfläche. Unter den 32 Paaren der Senioren II C-Standardklasse kamen die beiden leider nicht über die Vorrunde hinaus, ertanzten sich aber mit einem geteilten 22. Platz ihre ersten Aufstiegspunkte sowie wichtige Erfahrung für die kommenden Turniere der beiden.

—————————————————————————————————————–

Maikäferfest 2016

Am 24.04.2016 fand in der Fellbacher Innenstadt wieder das jährlicher Maikäferfest statt. Auch unsere Tanzsportabteilung war mit einem kleinen Stand und einem Showprogramm der Kindertanzgruppen wieder vertreten. Trotz schlechter Wettervorhersage, blieb das Wetter trocken. Pünktlich zu Beginn der Tanzvorführungen blinzelte sogar kurz die Sonne hervor.

Vielen Dank an alle Helfer für das Auf- und Abbauen des Standes, an alle Eltern für Ihre tatkräftige Unterstützung ihrer Kleinen, an Peter Jung für die tollen Fotos, sowie an Andrea Belser für die Bereitstellung der Blumen für unseren Stand.

Bilder können unter dem folgenden Link angeschaut werden:
http://www.peter-jung-fellbach.de/Maikaefer2016/Maikaefer20161.html

—————————————————————————————————————–

Doppelsieg für Dimi und Tanja beim Bodenseetanzfest

Dimi Joannou und Tanja Di Filippo starteten am 10.04.2016 beim 35. Internationalen Bodenseetanzfest in Friedrichshafen-Ettenkirch. Leider war das Feld in der B-Standardklasse der Senioren I mit drei Paaren nur schwach besetzt. Dennoch ruften Dimi und Tanja in dem kleinen Feld ihre volle Leistung ab und sicherten sich mit 23 von 25 möglichen Einser-Wertungen klar den ersten Platz. Beim Turnier der Senioren II war das Feld mit sieben Paaren immerhin etwas größer, so dass eine Vorrunde getanzt werden musste. Unsere beiden Tänzer schafften es ohne Mühe in das Finale und sicherten sich schließlich, mit vier von fünf gewonnen Tänzen, auch hier den Sieg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————–

Zweiter Platz für Silvano und Julia

Silvano und Julia ertanzten sich beim Frühjahrs-Pokalturnier des TSV Villingen-Schwenningen, am 20.03.2016 in Bad Dürrheim, einen tollen zweiten Platz in der Sektion Senioren I B-Latein. Am Start waren insgesamt 7 Tanzpaare.

—————————————————————————————————————–

Doppelter Landesmeistertitel für Silvano und Julia

Nachdem Bernd Krauss und Amelie Heinemann im vergangenen Jahr das Kunststück der doppelten Landesmeisterschaft in der HGR II D und C Latein gelungen ist, haben Silvano Rodia und Julia Kunsek diese Leistung nun bei den Standard-Landesmeisterschaften der Senioren II in der C- und B-Klasse vollbracht. In Illingen gingen am 05.03.2016 in der C-Klasse insgesamt elf Paare an den Start. Wie bei Landesmeisterschaften üblich, standen am Rand der Tanzfläche dieses mal gleich sieben Wertungsrichter und beurteilen die Tanzleistungen der Paare. Silvano und Julia konnten schon in der Vorrunde alle Wertungsrichter von sich überzeugen und kamen mit allen 28 Kreuzen ins Finale. Auch dort zeigten die beiden eine souveräne Leistung und gewannen alle vier Tänze klar vor ihren Mitstreitern. Als Landesmeister stiegen die beiden daraufhin direkt in die nächsthöhere B-Klasse auf und durften diese Meisterschaft auch gleich mittanzen. Hier startete dann auch unser zweites Paar Dimi Joannou und Tanja Di Filippo. Insgesamt gingen in der B-Klasse 18 Paare an den Start. Beide Paare tanzten sich durch die Vor- und Zwischenrunde bis ins Finale durch. Mit Spannung wurde die erste Wertung für den Langsamen Walzer erwartet. Mit vier Einsen gewannen Silvano und Julia den ersten Tanz des Finales. Motiviert durch diese Wertung gaben die beiden bei den folgenden Tänzen Tango, Wiener Walzer, Slow Fox und dem Quickstep noch einmal alles. Die Wertungsrichter waren sich fast immer einer Meinung und zückten eine Eins nach der anderen. Mit allen fünf gewonnenen Tänzen wurden Silvano und Julia auch in der B-Klasse Landesmeister von Baden-Württemberg und stiegen damit direkt in die A-Klasse weiter auf. Dimi und Tanja verpassten mit dem vierten Platz knapp den direkten Aufstieg.

Leave a Reply